Auf der Expo Real in München wurde das Modell der  innerstädtischen Einzelhandelsentwicklung  in Hamm  von der Funke-Developmet AG präsentiert.

Das Bauvorhaben umfasst ein Investitionsvolumen von 37 Mio €. Dabei soll die innerstädtische alte Ritterpassage  unter Einbeziehung arrondierter Grundstücke zu einem neuen Gebäude entwickelt werden. Teile des Gebäudes bleiben erhalten, werden umgebaut und durch einen Neubau ergänzt. Eine Tiefgarage mit ca. 110 Stellplätzen ist angeschlossen. Ca. 12.000 m² Mietfläche stehen dann für Einzelhandels-, Gastronomie-, Büro- und Dienstleistungsbetriebe zu Verfügung.

Das architektonische Konzept stammt von PASD Architekten, Hagen.  Im Fokus der Planung steht die Ergänzung und Adaption des städtebaulichen Grundrisses der Hammer Altstadt sowie eine akzentuierte Architektursprache mit klaren Formen und vertikalen Gestaltungs-elementen.

Der Baustart ist für Mitte 2019 geplant. Mit einer Eröffnung wird im Herbst 2020 gerechnet.

 

 

 

Weitere Informationen unter: https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/