Neubau und Sanierung einer integrierten Gesamtschule

Langenhagen


Der Beitrag zum Wettbewerb um die Erweiterung der IGS Langenhagen auf sieben Züge integriert die bestehende Bebauungsstruktur und ordnet das Schulgelände gleichzeitig neu. So entsteht ein Campus mit neuer Identität. Die rechtwinklig eingebundenen neuen Baukörper lehnen sich in Kubatur und Fassadengestaltung an die bestehenden Gebäude an. Insgesamt entstehen fünf Gebäude-Inseln und ein überdachter Pausenbereich. Ein neues „Energiedach“ verbindet alles miteinander, so dass alle Gebäude trockenen Fußes erreichbar sind. Das Energiedach umschließt das neue Foyer- und Bibliotheksgebäude und umfasst den zentralen Grünbereich mit Sitzstufen, den die Schule auch als multifunktionale Freilichtbühne nutzen kann.

Das Rückgrat des Konzeptes bildet ein „grünes Tal“– von der Stadtseite im Süden erschlossen und sich in Richtung Norden in den Stadtpark öffnend. Das durchlaufende Grün und der dazu entgegengesetzt durchlaufende Klinkerteppich verweben sich auf dem neuen Campusgelände.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy test
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google