Umbau des ehemaligen Salzlagers

Kokerei Zollverein, Essen


Das ehemalige Salzlager der Kokerei Zollverein wurde bisher als Ausstellungsraum für die begehbare Skulptur „Palace of Projects“ von llya und Emilia Kabakov genutzt.
Das Gebäude sollte für eine dauerhafte Nutzung als Versammlungsstätte für maximal 600 Personen umgebaut werden. Die Stiftung Zollverein plant sowohl eigene Veranstaltungen, als auch die Räume an andere Organisatoren, z.B. der Ruhrtriennale zu überlassen. Aus diesem Grund mussten mannigfaltige Veranstaltungsformen möglich sein und bei der Planung berücksichtigt werden. Die Maßnahme umfasste neben einer brandschutztechnischen Ertüchtigung auch die Erneuerung der Sanitäranlagen inkl. der haustechnischen Anlagen im Bereich der Lüftung-, Elektro- und Sanitärtechnik.

Fotos Stiftung Zollverein: Fotos 1 © Frank Vinken, Foto 2 © Matthias Duschner, Fotos 3-5 © Sven Lorenz , Fotos 6-13 © Thomas Willemsen

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy test
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google