Rückbau, Neubau und Sanierung des Heinrich-Heine-Gymnasiums

Hamburg


Der Schulstandort Heinrich-Heine-Gymnasium soll durch einen Zubau, in Form einer Zweifeldsporthalle, zu einem Pilotprojekt für Kreativsportarten werden. Unter anderem sind Speedkletter- und Boulderbereiche geplant. Weiterhin werden im Zuge einer Flächenoptimierung allgemeine Unterrichtsflächen, Ganztags- und Pausenbereiche mit Aufwärmküche sowie ein Theater entstehen. Für ein VgV-Verfahren sind daher den Anforderungen entsprechende Visualisierungen erstellt worden.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy test
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google