Erweiterungsbau Ceciliengymnasium 

Düsseldorf-Niederkassel


Nach einer umfassenden Sanierung des Cecilien-Gymnasiums in Düsseldorf – Niederkassel im Jahre 2004-2005 plante die Stadt Düsseldorf eine Erweiterung zum Bestandsgebäude aus dem Jahre 1956 inkl. erforderlicher Umbauarbeiten, um die Zügigkeit des Gymnasiums von drei auf fünf Züge zu erhöhen. In dem dreigeschossigen Neubau wurden Klassen-, Fach-, Multifunktions- und Nebenräume sowie eine Mensa organisiert. Des Weiteren wurden aufgrund der Länge des Erweiterungsbaus großzügige Aufenthaltsbereiche in den Obergeschossen im Flurbereich vorgesehen, welche nicht nur für Kommunikation und natürliche Belichtung sorgen, sondern zudem den mittleren Abschnitt räumlich vom letzten Gebäudeteil abkoppelt.Die Gliederung des Gebäudes sieht vor, dass im Mittelteil des Erweiterungsbaus konzentriert 15 Klassenräume zusammen mit den Multifunktionsräumen vertikal über 3 Geschosse angeordnet sind. Mensa sowie Fachbereiche Musik und Kunst bilden jeweils nach den Aufenthaltsbereichen den idealen Abschluss je Geschoss. Das Gebäude wurde in einer Massivbauweise mit Mauerwerks- und Stahlbetonwänden erstellt und erhält eine Klinkerfassade. Die Fassade präsentiert sich durch Einzelfenster in einem Rasterverband aus Aluminium sowie Pfostenriegelkonstruktionen und übernimmt dabei die Rasterstruktur des Bestandsgebäudes.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy test
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google